Antimikrobielle Materialien

Entwicklung in Zusammenarbeit mit dem INM Leibniz Institut für Neue Materialien.

Geschützte Technologien

Unsere Kupferoberflächentechnologie ist weltweit zum Patent angemeldet

Starke Wirkung gegen MRSA

Getestet und zertifiziert vom Institut Hohenstein

Kupferpolymer

Heute werden hauptsächlich Kupfer und Silber verwendet, weil sie beste antimikrobielle Eigenschaften aufweisen. Diese Metalle sind relativ teuer und lassen sich nur beschränkt einsetzen. Unsere hauseigene AntiKeimFolie umgeht zwar einige der Nachteile, aber auch sie ist aufgrund ihrer Materialeigenschaften in ihren Anwendungsmöglichkeiten eingeschränkt. Deshalb waren wir auf der Suche nach einem alternativen Material mit gleichen antiseptischen Eigenschaften, aber unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten.

Im Rahmen unserer Forschungsaktivitäten haben wir mit der Entwicklung eines antimikrobiellen Werkstoffes und entsprechenden Anwendungstechnologien begonnen. Die Materialentwicklung hat das INM Leibnitz-Institut für Neue Materialien übernommen.


Entstanden ist ein Werkstoff, mit dem sich mittels verschiedener Techniken nahezu alle gängigen Materialien beschichten lassen. Durch diese universellen Einsatzmöglichkeiten eröffnet sich diesem neuen Werkstoff ein riesiger Markt - im medizinischen Bereich, bei der Infektionsprävention, Hygiene, Lebensmittelherstellung und -transport.
Die Materialeigenschaften und  Verarbeitungsmöglichkeiten gewährleisten den Einsatz sowohl im Primär- als auch im Sekundärmarkt.

Bei Interesse an dem Kupferpolymer kontaktieren Sie direkt : m.hess@cu-innotech.de (Herr Marco Hess)

CopperProtect

Thumb

Mehr zu der weltweit zum Patent angemeldeten AntiKeimFolie

Mehr lesen

Partner

Thumb Unser Partnerschaftsnetzwerk

Mehr lesen

Ceosil

Thumb

Das antimikrobielle Silikon

Mehr lesen

<

News

Wümek 2015

Medizinkongress in Würzburg

Ceosil - Das antimikrobielle Silikon

Partnerschaft mit BIW Isolierstoffe GmbH

Machbarkeitsstudie mit dem INM

Die Machbarkeitsstudie in Zusammenarbeit mit dem INM wurde erfolgreich abgeschlossen.

Anfragen direkt an:

info@cu-innotech.de